Wo hat Johann Jakob Christoph von Grimmelshausen, der Verfasser des Simplicissimus, gelebt? Welchen Einfluss hatte seine Wahlheimat zwischen Rhein und Schwarzwald auf sein Werk? Welche lokalen Gegebenheiten und Ereignisse haben ihn geprägt?

Im Mittelpunkt dieser kulturhistorisch orientierten Studie stehen Leben und Werk von Grimmelshausen, dem bedeutendsten deutschen Romanautor des 17. Jahrhunderts. Die Darstellung dokumentiert seine tiefe Verwurzelung in der Ortenau. Karl Ebert hat sich auf die Suche nach Spuren begeben, die Grimmelshausen in der Region hinterlassen hat, und ist den zahlreichen Bezügen seiner literarischen Texte zur Lokal- und Regionalgeschichte nachgegangen.

So präsentiert er neue Erkenntnisse zur Bedeutung u. a. von Offenburg, Oberkirch, Gaisbach, Renchen und Straßburg im Werk Grimmelshausens. Auch der häufig zitierte Ausblick des Simplicissimus von der „Moos“, einem Gebirgszug im mittleren Schwarzwald, sein Bauernhof bei Bad Griesbach, der Mummelsee und seine Umgebung, das Kloster Schuttern, die Häuser der Familie von Schauenburg in Straßburg und die dortigen Wirtshäuser lassen manche Rückschlüsse auf das Leben des Barockdichters zu.

Karl Ebert: Grimmelshausens Heimat am Oberrhein
288 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Erschienen Oktober 2019
288 Seiten
ISBN 978-3-943874-32-7
28,00 EUR

Cover Grimmelshausens Heimat am Oberrhein